Wichtige Informationen

• Wir empfehlen, das Thema „krank sein/Ärzte/Krankenhäuser“ vor dem Besuch in unserem Teddybärkrankenhaus mit den Kindern schon vorweg zu erarbeiten

• Die Kinder sollen am Tag der Veranstaltung unbedingt ein Kuscheltier von zu Hause mitbringen und sich zu diesem vorab eine Krankengeschichte überlegen (vom gebrochenen Bein bis hin zur Blinddarmentzündung sind der Fantasie dabei keine Grenzen gesetzt). Das Kuscheltier wird dann in unserem kleinen Krankenhaus versorgt.

• Für die Organisation der An- und Abreise sind die Kindergärten/Schulen/Privatpersonen selbst zuständig und dafür wird von unserer Seite aus auch keine Verantwortung übernommen

• Wir empfehlen etwa 1,5 h (ohne An- und Abreise) und etwaige kleine Wartezeiten für den Besuch einer Kindergartengruppe bei uns einzuplanen. Während der Wartezeiten gibt es auch noch weitere Stationen zu besichtigen wie zB. ein vollausgestattetes Rettungsauto des Roten Kreuzes Innsbruck oder eine Zahngesundheitsvorsorge-Station

• Für Privatpersonen stehen jeweils Dienstag, Mittwoch und Donnerstag nachmittags die Tore offen. Hier empfehlen wir etwa 20 min für einen Rundgang in unserem Krankenhaus einzuplanen. Wenn Sie alle Stationen besuchen wollen und in unserem Wartezimmer noch etwas Malen und Zeichnen wollen, planen Sie etwas mehr Zeit ein

• Seitens des Teddybärkrankenhauses gibt es keine vorbereitete Jause für die Kinder, es gibt allerdings Getränke, Obst und kleine Süßigkeiten, die wir für die Kinder vorbereitet haben

• Wir haben auch ein kleines Geschenkesackerl für die Kinder vorbereitet, welches sie dann am Schluss mit nach Hause nehmen dürfen

Teddybärkrankenhaus
Teddybärkrankenhaus
Teddybärkrankenhaus